BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 

Das unbekannte Inselparadies El Hierro

Nur 24 Kilometer in Nord-Süd- und 27 Kilometer in Ost-West-Richtung misst El Hierro. Kein Wunder, dass auf dem kleinen Eiland nur rund 11.000 Menschen wohnen. Davon schon fast die Hälfte in der Hauptstadt Valverde. El Hierro liegt ganz am westlichen Rand der Kanarischen Inseln. Die Landschaft ist geprägt von tiefen Wäldern, Lavafeldern und zerklüfteten Tälern. Im Jahr 2000 wurde die gesamte Insel mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna als UNESCO Biosphärenreservat unter Schutz gestellt. Überhaupt ist El Hierro auf dem Weg zur Öko-Insel. Ein Großteil des Stromes wird nämlich aus Wasser- und Windkraft gewonnen und in Valverde fahren Elektrobusse. Wie alle Inseln der Kanaren hat El Hierro natürlich auch eine vulkanische Vergangenheit bzw. sogar Gegenwart. Erst 2012 kam es zu einem Vulkanausbruch in den Küstengewässern. Ein Austritt von Gasblasen und eine Verfärbung der Wasseroberfläche waren die Folge. Auf der höchste Punkt der Insel, der immerhin 1.501 Meter hohe Gipfel des Vulkans Malpaso, ist ein Überbleibsel der feurigen Vergangenheit.

Die Sehenswürdigkeiten auf El Hierro

Ein ausgelassenes Partyleben sucht man auf El Hierro vergeblich. Dafür können Sie hier so richtig entspannen und zur Ruhe kommen. Die unberührte Natur der Insel lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Das Highlight ist sicher die eine Tour zum Gipfel des Malpaso. Der herrliche Wanderweg führt durch Nebelwälder und das karge Hochland. Weitere Panoramaausblicke bieten sich vom Aussichtspunkt Mirador de Pena auf rund 700 Meter. Von Cesar Manrique, dem berühmten Künstler und Umweltaktivisten, entworfen, haben Sie von hier aus einen phantastischen Blick über El Hierro. Im Südwesten können Sie die Überreste eines alten Wachholderwaldes bestaunen. Von dem großen Wald sind nur noch einzelne Exemplare erhalten. Diese sind durch die Einwirkung von Wind und Wetter in skurrile Formen gewachsen. El Hierro hat nur wenige Strände. Auf das Baden müssen Sie aber trotzdem nicht verzichten, da es geschützte Naturschwimmbecken beispielsweise im Golfo-Tal gibt. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf El Hierro ist die Unterwasserwelt. Vor dem kleinen Küstenort La Restinga ganz im Süden El Hierros liegt das gleichnamige Meeresschutzgebiet. Hier sollten Sie auf jeden Fall einen Schnorchel- oder Tauchausflug unternehmen und sehen mit etwas Glück Schildkröten, Delfine und ab und zu mal einen harmlosen Walhai.

Die Anreise ist ein Abenteuer

Die Insel besitzt keinen internationalen Flughafen und wird von den Nachbarinseln Teneriffa und Gran Canaria mit Propellerflugzeugen angeflogen. Fluggesellschaften, die El Hierro anfliegen, sind Binter Canarias und Canaryfly. Die Flüge sind, wenn Sie mit etwas Vorlauf buchen, mit 10 bis 30 Euro recht günstig. Wenn Sie aus Deutschland anreisen und einen Zwischenstopp auf Teneriffa einlegen, sollten Sie beachten, dass Sie höchstwahrscheinlich den Flughafen wechseln müssen. Internationale Flüge nach Teneriffa starten und landen auf dem Flughafen im Süden Insel. Ein Transfer zum Flughafen im Norden dauert etwa eine Stunde. Also auf jeden Fall ordentlich Puffer einplanen. Der Flug an sich dauert nur 40 Minuten. Eine Alternative ist die Anreise per Fähre. Dazu fahren Sie entweder per Taxi oder Bus an die Westküste nach Los Cristianos. Von hier legt die Fähre nach El Hierro ab und benötigt für die Überfahrt rund 3 Stunden.

Das Wetter auf El Hierro

Im Großen und Ganzen weisst El Hierro die gleichen klimatischen Bedingungen auf wie die anderen Inseln der Kanaren. Das bedeutet es herrscht im Jahresverlauf ein mildes und trockenes Klima. Die Temperatur liegt im Jahresdurchschnitt bei 22 bis 24 Grad und Sie können somit das ganze Jahr an den Strand gehen. Die sehr geringen Niederschläge fallen zumeist im Winter und regnen sich dann auf der Nordseite der Insel ab. Aber keine Angst: Im Durchschnitt sind es dann im Winter drei Regentage im Monat.

P.S.: Vielen Dank an den Photographen Puusterke, dass wir diese atemberaubende Aufnahme verwenden dürfen. Das Photo und alle weiteren Informationen gibt es in voller Größe hier: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Biosphere_Reserve_Isla_de_El_Hierro_12.jpg