BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Oktober auf Teneriffa

Die beste Reisezeit beginnt nach den großen Sommerferien, wenn der Herbst kommt. Dann ist es nicht mehr so heiß auf Teneriffa und trotzdem warm genug, um Banden zu gehen.

Die beste Reisezeit für Teneriffa

Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf Teneriffa ist zwischen April und Oktober. Dann zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite: Beständig warm, keine Niederschläge und der Atlantik hat - insbesondere im Spätsommer - die perfekte Badetemperatur. Im Oktober liegt die Wassertemperatur bei angenehmen 22-23 Grad. Zusammen mit der Außentemperatur zwischen 25-27 Grad tagsüber und um die 20 Grad in der Nacht, bietet sich dieser Monat für eine “Verlängerung” des Sommers an. Während es in Deutschland schon wieder kälter wird, steht auf Teneriffa einem Strandurlaub nichts im Wege. Gleichzeitig umgeht man die heißen Monate Juli und August. Zwischen November und Februar müssen Sie ab und zu - und vor allen Dingen im Nordosten - mit Regen rechnen.

Wanderparadies Teneriffa

Für Aktivurlaubern, die die grüne Berglandschaft des Nordens erwandern möchten, empfehlen sich - als die beste Reisezeit - die Herbstmonate. Im Oktober ist es nicht zu heiß zum Wandern und die Niederschläge fallen in der Regel erst später im Jahr. Der gleiche Reisetipp gilt für Wanderungen rund um oder auf den Pico del Teide. In den Sommermonaten ist es einfach zu heiß für ausgedehnte Wandertouren. Bade- und Strandurlauber halten sich eher im Süden Teneriffas auf. Hier zeigt sich das Wetter beständig warm und es fällt so gut wie kein Regen. Das wichtigste zum Schluss: Im Grunde gibt “die beste Reisezeit” auf Teneriffa eigentlich gar nicht, da Teneriffa das ganze Jahr über seinen Reiz hat und es nicht wirklich schlechtes Wetter gibt.