BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Los Gigantes

Die Klippen von Los Gigantes sind mit 480 Metern die höchste Steilküste Europas. Los Gigantes heißt in der deutschen Sprache die Klippen der Riesen.

Los Gigantes ist von Teneriffas Nachbarinsel zu sehen

Die "Acantilados de Los Gigantes" ("Klippen der Riesen") tragen ihren Namen zurecht. Die Steilküste aus schwarzem Vulkangestein fällt bis 450 m senkrecht in den Atlantik und ist sogar die zweithöchsten Steilküste Europas. Der Aussichtspunkt El Mirador Archipenque bietet bei guter Sicht einen herrlichen Ausblick auf den westlichsten Punkt der Insel, den "Punta de Teno" mit seinem Leuchtturm. In der Ferne kann man sogar die Silhouette der Nachbarinsel La Gomera und - bei besonders guter Fernsicht - sogar La Palma erkennen. Die Gewässer vor der Felsenküste sind ein idealer Ort zur Beobachtung von Walen und Delfinen. Ausgangspunkt für die Whale Watching Touren ist der kleine Hafen von Los Gigantes. Der kleine Ort gehört mit seinen rund 3.000 Einwohnern zu der schönen Gemeinde Santiago de Teide.

Der Playa de los Guios

Noch vor Jahrzehnten war an der Stelle ein kleines, verträumtes Fischerdorf, welches in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Touristenzentrum entwickelt wurde. Im Hafen finden sich deshalb zahlreiche Restaurants und natürlich auch die Anbieter der Walbeobachtungsfahrten, auf den man auch einen atemberaubenden Blick auf die gigantischen Felsen hat. Das Panorama im Hafen ist auf jeden Fall sehenswert: Hinter der Mole erheben sich unübersehbar die schwarzen Felsen der Steilküste. Neben dem Hafen befindet sich auch ein kleiner, mit schwarzen Lavasand, bedeckter Naturstand - der Playa de los Guios.