BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Garachico

Garachico ist einer der ältesten Orte Teneriffas und bekannt für seine tollen vom Lava geformten Meerwasserbecken.

Der sehenswerte Ort Garachico im Nordwesten wurde bereits 1496 von einem genuesischen Bankier gegründet und gehört somit zu den ältesten auf Teneriffa. Zuckerrohr und Wein haben den Ort reich gemacht. Garachico entwickelte sich im 17. Jahrhundert zum wichtigsten Hafen der Insel. Die wirtschaftliche Entwicklung wurde dann aber am 5. Mai 1706 je gestoppt: Der Ausbruch des 8 Kilometer vom Stadtzentrum entfernten Vulkans Montana de Trevejo zerstörte den Hafen und die Lavamassen begruben fast die gesamte Stadt unter sich. Noch heute sieht man die Überreste der Lavaströme an der Küste und auch im Stadtzentrum kann man gut erkennen, welche Bereiche von der Lava verschont worden ist. Ein weiterer Zeitzeuge ist die die kleine, vulkanische Felseninsel “Roque de Garachico”, der rund 300 m vor der Küste steil aus dem Atlantik aufragt.

Nach dem Ausbruch wurde Garachico wiederaufgebaut, konnte aber nicht mehr an den wirtschaftlichen Erfolg der Jahre zuvor anknüpfen. Eine Besonderheit, die auch direkt mit dem Vulkanausbruch zusammenhängt, sind die natürlichen Meeresschwimmbäder - die Piscinas Naturales de Caletón. Die Schwimmbecken sind entstanden als die heiße Magna in das Meer geflossen und abrupt erkaltete ist. Das türkisfarbene, klare Wasser lädt im Sommer zu einem Badestopp ein. Zusätzlich schützen die Becken vor starkem Wellengang, mit dem besonders in den Wintermonaten an der Nordküste zu rechnen ist. Die natürlichen Schwimmbecken liegen direkt an der schönen Promenade von Garachico, wo gemütliche Restaurants kanarische Spezialitäten anbieten. Ganz in der Nähe befindet sich auch die alte Festungsanlage “Castillo de San Miguel”, die den Hafen von Garachico vor Piraten schützen sollte. Der kleine Ort ist wegen seiner bunten Häusern, den schön restaurierten Herrenhäuser und kleinen Gassen ein Anlaufpunkt für Tagestouristen.